Vodafone Einzelfall oder Massenabzocke

Hey, hier noch mal mein Fall. http://www.facebook.com/vodafoneDE/posts/10151258121117724?notif_t=like Nach dem ich mich dann über das Kontaktformular gemeldet habe, bekam ich einen oder zwei Tage später einen Anruf, habe aber gesehen, dass es VF ist. Naja, und da ich keine Lust hatte zu diskutieren bin ich nicht drangeganen (hierzu muss ich sagen, dass ich seit Wochen mit denen kämpfe, obwohl ich im Prüfungsstress bin, Hausarbeiten schreiben muss UND dazu mir den Ar*** abrackern, um die krassen Rechnungen von VF zu bezahlen. ) Ich habe später meine Mailbox abgehört: 1. Es geht TECHNISCH wirklich nur eine 2.000er Leitung (glaube ich nicht! Nachbarn haben auch eine 16.000er, also sollen sie sich gefälligst darum bemühen.) 2. Die von meinem Konto abgezogenen 290€ waren für die Nutzung des SurfSofortSticks außerhalb meines Zuhause Bereichs. Aha, sehr komisch, ich habe ihn nur Zuhause benutzt, in dem ich ihn in die EasyBox gesteckt habe, um überhaupt Internet zu haben. Gott sei dank bekam ich gestern Abend eine SMS "Guten Tag Frau Tsa, Ihr Zuhause Bereich wurde neu festgelegt. Die entstandenen Kosten haben wir gutgeschrieben. Ihr VF-ZuhauseTeam". Komisch, ich habe ALLES geändert, nachdem ich umgezogen bin. 3. Mir ist auch aufgefallen, dass die Rechnungen von VF komplett unübersichtlich sind. Da steht ein NICHT-VEREINBARTER Basis-Preis und später nur Rabatte und Gutschriften. Als Laie, der nicht so viel Zeit hat, um sich jeden Monat hinzusetzen und schauen ob es richtig ist, ist es komplett unschlüssig. Ich habe mir überlegt, da ich ehrlich gesagt, kein Bock mehr habe, mich mit meiner Rechtsschutzversicherung in Verbindung zu setzen. Mittlerweile weiss ich diese echt zu schätzen.
Sobald der Uni-Stress vorbei ist, werde ich alles in Angriff nehmen und mich noch mal melden.
LG Elly