Fahrplanänderung von NVV für Kreis Breuna+Wolfhagen werden nicht akzeptiert

Achtung!!!
An alle Betroffenen,die den NEUEN Fahrplan nicht akzeptieren.

Durch den neuen Fahrplan der NVV,bleiben viele Schüler/innen auf der Strecke.

Viele Schüler/innen haben lange Wartezeiten,einige Ortschaften kommen zu spät zur Schule,oder sind einfach Buslinien gestrichen worden.
Ich habe mit der Wilhelm-Filchner-Schule und der Kugelsburgschule telefonischen Kontakt und einen persönlichen Termin mit dem Bürgermeister von Breuna gehabt.Gespräche mit der NVV haben meinerseits nichts gebracht,da sie sich sehr STUR verhalten,was auch die Meinung der Schulen und dem Bürgermeister entspricht.

Hier mal unser Beispiel:Schulbeginn:7.45Uhr

Alter Fahrplan. : Abfahrt Rhöda 6.16 Uhr Ankunft Wolfhagen 7.10 Uhr
Neuer Fahrplan: 7.01 Uhr. 7.56 Uhr

Alter Fahrplan 5.Std.: Abf.Wolfhagen 12.25 Uhr. Ankunft Rhöda 12.59Uhr
Neuer Fahrplan 5.Std: 12.25 Uhr. 14.43 Uhr

Alter Fahrplan 6.Std: 13.10 Uhr. 13.59 Uhr
Neuer Fahrplan 6.Std: 13.16 Uhr. 14.43 Uhr

Ergänzung:Meine Tochter muss in Breuna 2,5 Std oder 1,5 Std.warten bis sie nach Rhöda fahren kann.


Nach dem Vergleich der Fahrpläne,kommt meine Tochter morgens ca.20-25 min.zu spät zur Schule,und verspäten tun sich die Busse auch ständig.Erstens,verpasst sie die hälfte der ersten Unterrichtsstunde,und zweitens,was tun wenn Klassenarbeiten geschrieben werden?Wenn man das auf einen Monat ausrechnet,kommen wir auf 41 Fehlstunden.Wo soll das noch hinführen?

Hinzu kommt noch,das jetzt hier durch Rhöda um 21.43 Uhr und 23.43 Uhr ein Bus nach Volkmarsen fährt,angeblich um die Fluggäste des Caldener's Flughafen zu befördern,was natürlich total lächerlich ist!
Habe nichts dagegen,das Jugendliche jetzt endlich mal flexibler sind durch die späten Busse,aber die NVV darf nicht vergessen das auch Schüler/innen zur angemessenen Uhrzeit in die Schule und von der Schule nach Hause kommen.

Probleme treten nicht nur bei uns auf,auch viele andere Schüler/innen der Gemeinde Breuna und Wolfhagen sind davon betroffen.

Ich hoffe,das viele weitere Beispiele,Komis und Likes gemacht werden,damit ich diesen Blog an die NVV (Nordhessischer VerkehrsVerbund),dem Kultusministeramt und der Redaktion des Hessischen Rundfunks(HR3) weiterleiten kann,in der Hoffnung das Sie die Sache Ernst nehmen und endlich was an den Fahrplänen ändern.


Zum Schluss noch ein Bericht aus der HNA...
Tobt Euch hier mal so richtig aus und hinterlasst bitte Eure Meinung,schließlich geht es auch um DEIN Kind.


Ich wünsche Euch ein frohes Fest und einen guten Rutsch ins neue Jahr 2014


Mit freundlichen Grüßen

Sandra Horstmann